Schöne Impulse
schöne Impulse
Poesieaustausch
Kontakt

Poesieaustausch

Kontakt

mehr über...

mehr über...

Schöne Impulse

Lassen Sie mich Ihnen eine Reihe von Inspirationen schenken, die Sie näher an meine Welt heranführen. Darin werden Sie bereits einige von denen hier angebotenen Einladungen entdecken, auf die Sie mit diesen kleinen Geschichten und Gedankenhappen ja vielleicht Appetit bekommen.

 

Wie würde es sich anfühlen, in ein Berührungsbad aus Liebe, Zärtlichkeit und Geborgenheit einzusinken ~ sich so viel Zeit zu gönnen ~ sich zu erlauben, dass die vielen unsinnigen Unerlaubnisse schmelzen ~ dass jener Luxus sein darf, der deiner wirklichen Natur gerecht wird!

 

 

"Es gibt Rosen, die störrisch vertrocknen, wenn man sie nicht mehr beachtet; dabei sind sie keineswegs störrisch, sondern begierig darauf, sich zu entfalten. Sie sind Rosen, die nichts anderes im Sinn haben, als sich zu schenken."

Alexandre Jardin

 

 

Berührt einander voller Liebe und Mitgefühl.

Erschafft eine Absicht, euch darin friedvoll zu stimmen. Auch wenn sich eure Körper jetzt näher kommen, haltet dieses Gefühl der Verbundenheit mit dem Frieden aufrecht. Füllt euch auf damit - denn dies ist wie

N a h r u n g und sendet diesen Frieden dann hinaus in eine Welt, die reichlich davon trinken mag.

Ihr seid zwei schöpferische Wesen, die gerade unsere Welt verschönern. Arvin

 

 

Ob es einen Unterschied macht, von einem oder zwei liebevollen Männern berührt zu sein, hatte sie sich gefragt. Und der Gedanke fühlte sich an wie eine Erfahrung, der sie sich bereitwillig hinzugeben wünschte. Ihr Partner war damit einverstanden und dafür liebte sie ihn jetzt noch mehr.

In ihrem Bedürfnis vielen schönen Reizen ausgesetzt zu sein, war es ihr wie eine süße Versuchung, die sie machtvoller und gleichsam hilfloser machte. Wie schön wäre es, sich zärtlichen Phantasien hinzugeben, die ihr mit elfengleicher Schönheit voller Anmut und Würde etwas zurückgaben, nach dem sie sich so lange gesehnt hatte.

Während sie von der Kraft ihres Liebsten genährt wäre, sah sie vor sich, wie ein anderer Mann ihrer beiden Begegnung bereicherte, in dem er ihnen sanfte Angebote unterbreitete und ihnen Zärtlichkeiten schenkte, die ihr Liebesspiel beflügelte.

Ob es einen solchen Begleiter für sie gab, der bereit war ihre Genüsse zu erheben, ohne sich selbst dabei zu verlieren? Es müsste jemand sein, der den Sinn ihrer Liebe erfasste. Ein menschlicher Engel, ja fast jemand, wie aus einer anderen reinen sinnlichen Welt. Jemand, den sie aufgrund seines Benehmens schon als begehrlich empfand.

Ohh, wie köstlich wäre es, seine Hingabe zu spüren. Sein geduldiges Warten. Seine Kraft, in Anbetracht der delikaten Lage. Es würde sein, wie eine Meditation mit ihm. Von tiefer Reinheit und Grazie. Ihre Dankbarkeit wäre grenzenlos. Sie könnte sich vertiefen in eine ekstatische Ausdehnung, von der sie wusste, dass sie ihrem wahren Wesen zu Gute kam.

Sie überließe sich seiner Hingabe in vollen Zügen, in einem Raum voller Liebe. In dem sie sich noch freier verströmen könnte. Im Atem seiner Nähe voller herzerwärmender Zärtlichkeiten.

Von ihrem Geliebten bewundert, wäre sie willig, noch mehr von sich zu zeigen. Ob er das aushielte? Ob er den Mut aufbrächte, im Angesicht ihrer Wildheit sie beide zu begleiten, dass sie sich vollends erfahren könnte? Ob er in der Lage war, ihr gut zuzusprechen. Ohne sie nehmen zu wollen, wäre er doch ganz für sie da und mit ihrem Spiel verbunden.

Was für ein Mann müsste das sein. Sie gestand sich ein, dass sie ihn dafür lieben würde. Auf eine andere Art wie bei ihrem Mann. Doch er würde ihre Dankbarkeit spüren und sie in Ehren halten.

Ohh große Göttin, schick mir diesen Mann! Ein Mann, der es schafft, ohne sich mit mir körperlich vereinigen zu wollen, mit mir verschmolzen zu sein. Um meine Liebe zu nähren. Schick ihn mir...

 

 

Einmal geschah es, dass ihr zur Verfeinerung ihres Geigespieles anboten wurde, jemand würde sie bei ihren Übungen begleiten, um ihr darin etwas Neues zu offenbaren.

In einem Raum dieser Entspannung könne sie auf einen Künstler treffen, der es verstünde, sie in eine Tiefe zu führen, die ihrer Musik gefallen würde. Interessiert ging sie darauf ein, denn sie liebte es zu spielen und alles für sich anzunehmen, was ihrer Kunst zu Gute kam. Sie war eine Frau, die sich durch nichts aus der Ruhe bringen ließ, wenn es darum ging, sich ihrer Musik mit ganzem Ausdruck hinzugeben.

Dies war ihre Leidenschaft, ihre Art, sich selber ganz zu spüren. Deshalb war es ihr leicht gefallen, so ein verführerisches Angebot anzunehmen. Irgendwie spürte sie bereits, intuitiv, dass er ihrem Spiel etwas Neues hinzufügen würde, wonach sie sich insgeheim sehnte.

Sie konnte noch nicht sagen, was dies war, doch sie wusste dass es möglich war, von seinen Anregungen zu lernen. Könnte er jedoch in der Lage sein, sie in ihrem Ausdruck als Künstlerin zu neuen Ufern und Entdeckungen hin zu bewegen? Sie wollte ihm eine Gelegenheit dazu geben.

Auf welche Art würde er sie bewundern und begleiten? Sie mochte es, mit dieser Vorstellung zu spielen. Als sie zu tönen begann und sich erste Klänge aus ihrem Instrument ergossen, zeigte er sich als interessierter Zuhörer. Er schien in die Noten einzutauchen, trank all die Klänge, die spontan und leicht durch sie Gestalt bekamen. Wenige Zeit später zeichneten seine Hände etwas in den Raum, was sie zu spüren bekam.

Wie ein Dirigent formte er ihre Gefühle, sandte ihr Liebe in vielerlei Formen. Eine warme Brise kam auf sie zu, um sie in einer Bedingungslosigkeit einzuhüllen, die sie so nicht erwartet hätte. Erleichtert gab sie sich für köstliche Sekunden diesen aufkommenden Wellen hin. Was geschah bloß mit Ihr? War er ein Zauberer, der im Stande war ihr die Türen in andere Welten zu öffnen? Angetan von diesem Gedanken schaute sie ihn an und schmunzelte, als sein Nicken sie dazu einlud, weiter zu spielen. Die Atmosphäre, die sie umgab, hüllte sie in etwas Vertrautes ein. Woher nur wusste er davon? Ganz neue Klangvariationen traten aus ihrem Inneren hervor, als hätten sie lange darauf gewartet, zärtlich erweckt zu werden. Während sie sich dieser Geborgenheit hingab, öffneten sich Sphären, die es ihr erlaubten sich mit Kräften zu verbinden, die sie an etwas erinnerten, das mit ihr zu tun hatte.

Ihr Eintauchen in diesen Zustand brachte sie dazu, eine Geschichte zu spielen, die ihrem Körper neuen Freiraum verschaffte. Sie atmete auf und fühlte sein Näherkommen und es war ihr, als brächte seine Gegenwart kostbare Geschenke zu ihr, die sie ganz werden ließen.

Sie sah das Bild einer zerbrochenen Vase vor sich, die allmählich in all ihren Teilen wieder zusammen wuchs. Dies löste einen Schauer der Freude in ihr aus. Mit unglaublicher Sanftheit kam er ihr noch näher und ließ die Teile zu einem verschmelzen. Sie hatte die Augen geschlossen und spielte ein Lied.

Alles, was aufgehen wollte, ging darin auf und verband sich in purem Wohlgefühl. Ihr wurde bewusst, dass seine Aufgabe darin bestand, ihre inneren Disharmonien zu beschwichtigen, so dass sich aus den vielen Tönen eine Einheit formen konnte.

Stück um Stück der Vase fügte sich ineinander. Ihre Art zu spielen gewann an Kraft und neuem Vertrauen. Er hatte sie um die Erlaubnis gebeten, sie berühren zu dürfen. Seine Fingerspitzen senkten sich behutsam auf ihre Haare und es war ihr, als löste er damit ihre Gedanken von all den Fesseln, die die Scherben hinterlassen hatten.

Wohlige Nähe streichelte sie, begleitet von einer Musik, die ihr neu und auch vertraut war. Er war wie ein guter Freund, ein Vertrauter, der ihr das Haar kämmte und damit Wellen der Liebe aussandte, die die Teile miteinander verbanden.

All das strömte ein in ihr Lied. Kurze Pausen entstanden, die zum Verweilen und Nachspüren verführten. Pure Inspiration berührte sie. Sie fühlte die Sicherheit, dass sie ihm alles sagen und zeigen könnte, was sie mit dieser Musik verband. Sie wollte nur noch eins mit ihrer Geige werden, um all das zu spielen, was durch sie gespielt werden wollte.

Glücklich und berauscht in dieser Erkenntnis neigte sie ihren Kopf zu seiner behutsamen Hand. Er streichelte ihre Wange, als berührte er das Kostbarste von der Welt. Immer wieder unterbrach sie ihr Spiel, lauschte den Wogen, die Klänge und Berührungen hervorzauberten. Beglückt genoss sie es, jetzt ganz sie selbst zu sein. Seine Hände wurden zu Überbringern von Botschaften, die ihren Horizont weiteten und sie in einen Ausdruck dehnten, in dem die Musik etwas Ekstatisches bekam.

Alles, was sie spielte, veranlasste ihn dazu, eine Erwiderung darauf zu finden. Jeder Geste folgten Variationen, als spielten sie beide in einem Orchester.

Längst schon hörte sie weitere Instrumente. Jedes davon war darauf bedacht, einander im reinen Ausdruck zu beflügeln, ja sich Mut zuzuspielen, um sich mehr noch zu trauen. All diese Töne nahm sie in sich auf und spielte staunend, was sich durch sie offenbaren wollte. Einige der Noten schrieb sie auf und überließ sich dann wieder jenen köstlichen Erkundungen.

Sie bat um noch mehr und bekam es immer dann, wenn sie einander der Faszination wegen sich zu einer weiteren Begegnung trafen. In ihrer Musik ergoss sich ein Ausdruck von Welten und sie verband sie mit Liebe, die vieles zu sagen hatte.

 

 

Nichts ist so wahr und echt wie Glückseeligkeit.

Depak Chopra

 

 

Stellt euch vor, es gäbe Orte voller Wärme und Mitgefühl unter den Menschen. Plätze, an die du immer wieder kommen kannst, um deine Gedanken zu klären und Kräfte zu sammeln. Dabei wird dieser Raum von Gleichgesinnten gestaltet. Ihr richtet ihn schön her und einigt euch auf eine Zeit, so dass ihr euch regelmäßig begegnen und bestärken könnt. Die richtigen Leute dafür finden sich sicher zusammen. Vertraue deinem Gespür.

Kommen drei oder mehr zusammen, schwappt etwas auf andere über. Etwas Wichtiges kann dadurch noch leichter, umfassender und freudiger verwirklicht werden. Wir leben in einer Zeit, wo ein Miteinander gefragt ist.

 

 

Unter einem großen mächtigen Baum mit weiter Krone und breitem Stamm, saß eine alte Frau und lehnte sich gemächlich an die gutmütige Borke. Sie stimmte sich auf den neuen Tag ein, was ihr Gesicht in einem Lächeln entspannte und ihre Erscheinung noch runder machte. Ohnehin war sie von fülliger Statur, doch auf eine Art, die sie eins mit sich wirken ließ. Silbergrau glänzten ihre kurzen Haare, das etwas Würdevolles von ihr ausging.

Gerade wollte sie wieder aufstehen und sich erheben, als eine Hand sie davon zurück hielt. Etwas hatte mit zarten Fingern nach ihr gegriffen und die Frau in einen Zustand von angenehmer Schläfrigkeit versetzt. Diese Hand war aus dem Inneren des Baumes gekommen und streichelte nun über die Schulter der alten Frau. Deren Augen schlossen sich und sie schlief ein.

Ein Wesen aus einer anderen Welt trat aus dem Baum heraus und ging auf die Menschenfrau zu. Sie hatte ein Gesicht wie die Zärtlichkeit einer Birke. Ihre Hand streckte sich aus, als sich etwas aus dem Körper der Träumenden Frau löste, um dem feingliedrigen Wesen zu folgen. Es bewegte sich auf eine verträumte Weise, das der Frau klar wurde, das dies eine Elfe war, der sie nach ging. Schwarze lange Haare traten in perfektem Kontrast zu einem gelben Kleid hervor. Schwer zu sagen, ob sie ein Lichtfeld umgab oder ob es sich bei dem gelblich warmen Schimmer tatsächlich um ein Kleid handelte.„Kommst du mit mir Deruna?“, war von der Elfe zu hören.

Die sie um einige Jahre zu überragen scheinende Frau glaubte, das ein Teil von ihr etwas träumte und das ihr Körper hier am Baum auf sie warten würde, bis sie sicher zu ihm zurück gefunden hatte...

Arvin

 

 

Bezauberndes möchte sich jetzt für dich entfalten und du ahnst bereits, tief in deinem Inneren, dass ein neuer Lebensabschnitt für dich ansteht. Wenn du es dir erlaubst kreieren wir gemeinsam eine Erfahrung, die alles verändert. Hast du einmal etwas auf diese Weise erlebt, bestimmt dies alle weiteren deiner Entscheidungen.

Wonach sehnt es dich in deinem tiefsten Inneren? Lasse uns zärtliche Meditationen für dich ersinnen. Meditationen, die dir die Erlaubnis schenken, das zu berühren, von dem deine Seele schon so lange träumt. Höre das Rufen der Venus, die dich einladen möchte in ein Meer des Geniessens! Du brauchst nur deinem Wohlgefühl zu folgen. Komm jetzt mit auf eine kleine Reise, in der du bereits in unsere Begegnung hineinspüren kannst.

Während du von der Kraft einer dir nahestehenden Freundin begleitet bist, gibst du dich meinen sanften Einladungen hin. Köstlich, deine Hingabe zu spüren! Du fühlst dich bereit und geborgen und magst es, wenn dir Schönes zugeflüstert wird.

Du füllst dich auf mit zärtlichen Gesten, die dein Herz bezaubern & dich zum Staunen bringen. Es ist schön, wenn ein Raum dafür bereitet ist, um so zu sein, wie du wirklich bist! Venusianisches Heilen bedeutet einen Zauber zu erwecken, der dich zu deiner wirklichen Natur zurück bringt. Unsere gemeinsamen Kreationen setzen sich aus dem zusammen, was unsere Herzen bewegt. Umarme dich selber in Liebe. Mit jeder unserer Begegnungen wächst die Erlaubnis wieder frei und wahrhaftig zu sein. Ich freue mich über deine Erlaubnis, dir spontanen lebendigen Ausdruck zu schenken – deine leisen bezaubernden Worte – deinen Wunsch nach unseren Treffen.

 

 

Magst du eine Reihe schöner Fotos von dir haben? Bilder des Herzens sind wie Orakel der Seele. Du kannst darin etwas lesen, was etwas Geheimnisvolles in sich birgt. Das macht sie zu Geschenken, die voller Schönheit sind. Während du mir von deinem Anliegen und den damit verbundenen Ideen für entsprechende Plätze, der dazu passenden Verkleidung und alle dem, was du damit verbinden möchtest erzählst, gestaltet sich bereits schon unser Raum für das Treffen.

Schon immer waren Bilder die Schlüssel zu tieferem Verständnis. Bilder, die die Seele berühren sind ein kostbares Geschenk. Beinhalten sie das was du liebst, erwecken sie etwas Schönes zum Leben! Du möchtest experimentieren damit und dich wirklich in einer entspannten wohligen Atmosphäre dafür entfalten können. Lasse deine Bilder zu Perlen deines Ausdrucks werden. Du darfst dir bei unseren Begegnungen die Zeit lassen, dich selber neu zu entdecken. So entwickelt sich Bild für Bild, dir ein Geschenk zu sein, was du gerne mit anderen teilen willst.

 

 

4 Stunden lang verwöhnt zu werden – um in Energien zu baden, die jetzt förderlich sind. Gestreichelt und umarmt sein. Ein 4 Gänge Menü, welches du selber mitgestaltest. Hier mal eine entsprechende Seelen – Speisekarte:

Als Vorspeise erhältst du ein ganz und gar für dich verlockendes Angebot zum Ankommen & Verweilen, welches sich aus deinen dafür geäußerten Wünschen, Vorlieben und intuitiven Impulsen zusammensetzt.

In der ersten Stunde wirst du behutsam angenommen – Du schwelgst in einem Raum, der für dich geschaffen ist, damit du in bedingungsloser Liebe baden kannst. Hier bist du voll und ganz willkommen. Aus dieser Behaglichkeit fällt es dir leicht, deinen Wünschen & Bedürfnissen Ausdruck zu geben.

In der zweiten Stunde unterbreite ich dir oder euch Einladungen, die in ein Bad wohltuender Energien verführen.

Während der dritten Stunde flüstere ich dir meine Ahnungen zu, woraus Berührungen entstehen wollen.

In der Vierten rundet ein ausgiebiges Dessert das Ganze ab. Du teilst mir mit, welcher harmonische Abschluss dieses Festmahl vollendet.

Appetit bekommen?

 

 

Diese Augenblicke holen uns in die wirkliche Welt zurück. Was möchte in deinem Leben entfaltet und genährt sein? Lasse dich dabei auch inspirieren von Verlockendem – Anregendem und Interessantem, was du mal irgendwo gesehen, erlebt, gelesen oder erträumt hast. All dies sind Hinweise auf dein wahres Sein und führen dich wie Puzzleteile zu deiner Ganzheit zurück. Treffen dieser Art sind eingebunden in deinen Lebensplan. Diese Zeiten sind Momente voller Kostbarkeit. Gestalten wir sie zusammen!

 

 

Immer dann, wenn Menschen zusammen kommen, um aus ihrem Herzen einen Zauber zu entfachen, sind sie ihrer Natürlichkeit am nähesten.

 

 

Es entsteht eine Geschichte, die deinem ganzen Wesen neuen Freiraum schenkt. Du atmest auf und fühlst, dass etwas wieder ganz werden möchte. Alles verbindet sich in einem samtenen Wohlgefühl. Immer wieder, wenn wir uns für eine dieser Begegnungen öffnen, geht etwas Wunderbares darin in Erfüllung. Wir schaffen Erfahrungsräume, die einen betörenden Einfluss haben.

 

 

Mit einem Schnurren kam sie auf mich zu. Ich erwiderte es und nahm den Beutel mit den frischen Brötchen in die andere Hand, in der ich bereits die Butter und den Käse hielt. Ich war gerade vom Einkaufen gekommen, als sich diese Katze in meine Berührungen fallen ließ, wie als ginge von ihnen ein warmer Strom von Milch und Honig auf sie über…

Sie räkelte sich und umlief meine Beine. Ich hatte mich zu ihr hinabgekniet und genoss diese offenkundige Liebeserweisung.

Kurz zuvor war mir im Einkaufsmarkt eine interessante Frau begegnet, die mir mehrmals zugelächelt hatte. Würde ich an Märchen glauben, so wäre dies die beste Gelegenheit dafür, denn sie kam jetzt wieder in Form dieser Katze zu mir. In dieser Gestalt hatte sie keine Bedenken sich ungeniert hinzugeben. Es war mir eine Freude mit anzusehen, wie meine Bewegungen sich den ihren anglichen. Die Welt um mich herum verlor ihre Bedeutung.

Da war nur noch Berührung, ein Gedicht aus nährendem Strömen…

Wir blieben in diesem Spiel verbunden und immer wieder umrundete sie mich auf eine für Katzen so typisch kreative Art. Sie streifte meinen Körper und ich hielt ihr meine Hand hin, in die sie sich immer wieder hinein begab, als ginge davon ein Zauber auf sie über. Es war einfach wunderbar! Was für ein Geschenk! So viel Vertrautheit, obwohl wir uns zum ersten mal begegnet waren. Welche guten Kräfte, hatten sie zu mir geschickt?

Dankbar verneigte ich mich zum Abschied und ließ einen Segen bei ihr. Es freute mich, mein eigenes Schnurren zu hören.

Arvin, Sommer 2015

 

 

In einigen indigenen Kulturen ist etwas bis heute als eine alte weise Tradition erhalten geblieben. Ihr zu Folge widmen sich die Mitglieder einer Gemeinschaft besonderen Lebensabschnitten mit ganzer Hingabe, um sie bewusst und unterstützend füreinander auszugestalten. Erlaubst nun auch du dir, auf diese Weise begleitet zu werden?

Nichts ist so ratsam wie eine Zeit voller Muße. Lass uns lange in Zuständen verweilen, von denen du ganz genau spürst, dass sie dich beleben und dir gut tun. Gönne dir Zeit für Entspannung - Klärung - für ein Ankommen bei dir. Schenke dir die Freiheit für mehr Ruhe & Gelassenheit in deinem Leben. Etwas in dir möchte sich für ein wichtiges Anliegen öffnen ~ eine Zeit, um sich auf etwas vorzubereiten oder sich einzustimmen, um sich mit Altem zu versöhnen und dem Neuen anzufreunden.

Gerne gehe ich auf deine Wünsche ein und zaubere mit dir etwas, was uns einen Raum erschafft, in dem du genesen kannst. Lasse uns gemeinsam auf Situationen und Zustände deines Lebens schauen, die Erleichterung, Entlastung und Befreiung wünschen. Am liebsten ist es mir natürlich, wenn du mir mitteilst, was du dir wünschst und wie ich dir entgegen kommen kann. Alles, was dir gut tut, darf sich in uneren Begegnungen zeigen und möchte dazu mit eingeladen werden.

Es wird uns beiden viel mehr Spass machen, wenn wir uns nicht in klassischen Rollen bewegen, in denen ich der Lehrer und du die Schülerin bist - Schauen wir lieber, womit wir deine Entfaltung unterstützen und bestärken können und zwar so, dass es für uns beide angenehm ist.

Finde dafür eine passende Oase. Es kann dabei auch um ein Projekt gehen, bei dem etwas neu beginnen möchte! Zeit, um in Ruhe - vielleicht auch zu dritt oder zu viert unterstützt zu werden.

Stelle es dir doch mal auf folgende Weise vor! Es ist dir ein Anliegen, für dich einen Neuanfang zu finden. Gerne würdest du dafür für mehrere Wochen irgendwohin verreisen, um dich langsam von etwas Altem ablösen zu können und bereit für das Neues zu sein. Deshalb kommt dir dieses Angebot gerade recht, weil es dir die Möglichkeit bietet, sowohl für dich zu sein, als auch in deinem Vorhaben unterstützt zu werden.

Ich weiß, dass du es liebst nun zur Ruhe zu kommen - dich deinem Anliegen hinzugeben und dich auf diese Zeit einzulassen, die so viel Schönes für dich bereit hält. Diese Begegnung darf auch mit alledem aufgefüllt und bereichert werden, was du liebst und was dich bezaubert. Erzähle mir mehr darüber und lasse uns somit eine Begegnung schaffen, die uns beide zum Staunen bringt!

Unsere Treffen ähneln einer kleinen Reise, bei der du erfährst, wie sich die Last von deinen Schultern lösen lässt. Gefühle tiefer Erleichterung gehen damit einher. Alles darf jetzt für dich leichter werden! Wenn du es wünschst, kannst du dich dabei, wie schon erwähnt, von 1-2 Leuten mit begleiten lassen. Für sie fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Unser Beisammensein entfaltet sich natürlich und leicht. Schreibe mir von deinen Ideen - für wie lange du dir unsere Begleitungen wünschst und in welchem Rahmen. Hast du das Gefühl und die Ahnung, dass dir diese Ruhepausen gerade total gut tun würden? Diese Zeit ist wie pure Besinnung. Geniesse, dass es dir gut gehen darf. Dir werden neue Ideen und Einsichten kommen. Spüre all das Gute, was dich zum Aufatmen bringt.

 

 

Träumst du davon, dich wieder sicherer und geborgener zu fühlen? Würdest du gerne eine Welt berühren, in der Geborgenheit & Wärme selbstverständlich sind? ~ Ohh wie wunderbar, dies mit dir nun teilen zu dürfen. Begegnungen an wundersamen seelenschönen Plätzen. Geheimnisvolle Orte - Ideen und wundervolle Inspirationen bekommen und umsetzen zu dürfen, dafür sind wir hier!

Spüre den wärmenden Mantel, der sich in unseren Begegnungen über deine Schultern legt. Fühle dich willkommen und zu Hause. ~ Du triffst dich mit mir an einem zauberhaften Ort. Erlaubst du, dass dich zarte Berührungen in einen Mantel aus Liebe & Vertrauen einhüllen? Du spürst es, wie dir neue Wurzeln wachsen und wie schön es ist, mit deinem wahren Selbst willkommen zu sein. Du möchtest noch freier werden, um dich noch mehr zu entfalten.

Lass uns das Feine bewundern - Bestaunen wir die zarten Momente, die in andachtsvollen Berührungen Kraft und Wärme erfahren. Tauche mit mir in eine Welt der Zartheit ein, voller sinnlicher Magie! Lassen wir es einfach geschehen, im Wissen, dass etwas Wunderbares geschehen darf.

Das Feine - das Sanfte zu streicheln schafft Gedichte und Berührungen, die einen neuen Sinn erwecken. Zärtliche Momente sind ein Geschenk für dich. Als wäre alles bisherige nur ein wager Traum gewesen.

 

 

Es wird sich alles ganz langsam entfalten. Auf jene Art, die deinem weisen innersten Wesen die liebste ist.

 

 

Magst du ein neues Bild voller Schönheit, Anmut & Würde von dir entwickeln? Welche Komponenten begünstigen dich in deiner freien Entfaltung? ~

Wie es sich ausgestaltet wird von Schönem und Faszinierendem geleitet sein. Sei wie eine Blume, die sich gerade selber entdeckt! Was brauchst du, um dich frei entfalten zu können? Kosmetik für dein ganzes Wesen. Elemente dabei sind das Streichelnde Berühren ~ ein Erklingenlassen von Worten, die bezaubern ~ Empfehlungen zu Ernährung und Bewegung, und wenn du magst kann darin auch die Kunst des Fotografierens mit eingewoben sein.

Gibst du dir Raum, um dich auszubreiten? Du kannst mir Wünsche und Ahnungen mitteilen, von deren Umsetzung du begeistert bist. Du möchtest dich gerne in deiner wahren Schönheit erfahren. Ich lade dich ein, in die Gefiehlde wunderschöner Natur, an Orte, die ihren Zauber auf dich übertragen wollen.

Für eine dieser Begegnungen hast du vielleicht eine deiner Freundinnen eingeladen. Im Licht von wärmenden Kerzen einigen wir uns darauf, uns alles mitteilen zu dürfen. Wir verneigen uns voreinander und sind in schöne Tücher gehüllt. Du spürst, wie du dich von deinen Anspannungen befreist und damit anfängst alles zu geniessen.

Es fühlt sich schön an. Bezaubernd wie du bist, ist es eine Wohltat bei dir zu sein. In deiner Schönheit geht die Sonne auf. Wie schön, jetzt bei dir zu sein.

 

 

„Wie lange ist es her, auf diese Weise gehalten worden zu sein“, fragst du dich, während ich dich zu Beginn unserer Begegnung in einen Mantel aus Geborgenheit und bedingungsloser Liebe hülle. Es ist schön, auf diese Weise anzukommen, für uns beide. Dabei lehnst du dich entspannt zurück und gibst dich in ein Meer der Erleichterung hinein.

Jede Geste, jede Berührung, die ich dir zuflüstere erweitert dein Fühlen. Jeder Impuls lebt von der Erlaubnis deiner Einwilligung. Ströme alten Wissens, streichelnde Engelsflügel, wärmende Elfenlichter fliessen in die Berührungen ein. Zeit, um bei sich selber anzukommen. Klarheit – und eins werden mit sich. Berührungen können tröstend, heilsam und heilig sein. Auch für dich.

 

 

Sie sind selber eine berührende Fee? Sie haben ein Massagestudio und möchten für sich und ihre Angestellten einen Raum zum Regenerieren, Erholen und Kraftschöpfen erschaffen, der auch heilsames Berühren enthält? Lassen Sie uns etwas Phantastisches zusammen gestalten.

Stellen sie sich unsere Begegnungen als einen Austausch von uraltem Wissen vor – Einige Berührende finden sich dafür zusammen, um sich mit all dem zu beschenken, was ihre Herzen erfüllt und bezaubert. 

In dieser Teambestärkung für einzelne Mitarbeiterinnen oder eine kleinere Gruppe von bis zu 3 Frauen erlauben sie sich, ganz natürlich in schönen Erfahrungen zu schwelgen & in heilsamen Impulsen zu baden, die ihre Fähigkeiten begünstigen und erwecken. Magische Momente wie diese sind wie Perlen im Leben.

 

 

Spüre das Wunder, das sich in diesen achtsamen liebevollen Gesprächen der Seelen ergibt! Hörst du das Streicheln und das Flüstern von Komplimenten an deinen Ohren? Mögest du stets von Wundern umgeben sein. Wir sind dabei einen Schritt zu tun, den wir bereits seit langem vereinbart haben. Alles was dabei entstehen und beachtet werden möchte, wird bereits vor oder während unseres Treffens mitgeteilt, so dass wir immer ganz genau wissen, worauf wir uns einlassen wollen.

 

 

Es kann Momente in deinem Leben geben, die dich für immer verändern -

Augenblicke voller Bezaubernder

Erinnerung an eine Wahrheit,

die schon so lange tief in deinem Herzen ruhte.

Das Erwecken dieser Augenblicke

ist das Ziel unserer gemeinsamen

Begegnungen und wird damit

jedesmal zu einer Reise,

um das Unfassbare zu berühren,

sich der Unendlichkeit gewahr zu werden und sich in Räume zu begeben, die in deinem Leben etwas

wieder in Schwung bringen, dich verjüngen und befreien, dich ermutigen und beleben, weil diese Zustände dich in deinem wahren Selbst berühren.

Du trittst in diesen Momenten

wieder in eine größere Verbindung ein,

wirst Teil eines Ozeanes, der dir deine Bestimmung wieder vor Augen führt.

Bade und schwelge in diesen

Augenblicken göttlicher Geborgenheit,

die dich befreien wollen von

auferlegtem Schmerz, Enge und

trübenden Gedanken.

Finde deine Reinheit wieder, die geprägt ist von ewiger Schönheit, Fülle, Wohlwollen und magischer Anmut.

Lasse dich getragen sein in einem Meer liebevollen Streichelns und

Puren Erinnerns.

 

 

Spielend, leicht & vergnügt möchtest du in die Wellen von Erneuerndem in erleichterndes Erlauben einsinken. Tauche mit mir in diesen köstlichen Ozean, in dem wir beide uns in Delfine verwandeln wollen. Möchtest du dir nun selber die Erlaubnis schenken und erfahren, was es heißt, wieder freier & klarer zu fühlen? Kennst du bereits schon ein passendes Schwimmbad, das ideal hierfür geeignet wäre?

Du fühlst, wie wohl dir warmes Wasser tut und dass ein Becken im Schwimmbad zu einem kleinen Ozean für dich werden kann. Tief in deinem Inneren weißt du es längst, dass es jetzt Zeit dafür ist, zu deiner wahren Natur zurück zu finden. Eine Audienz mit einem Meereswesen ~ dazu sagst du gerne ja. Genau wie ich magst du dich erinnern- an etwas wirklich Wundersames.

Ich möchte mit dir auf eine Reise gehen - dich berühren so sanft, wie es mir die Erlaubnis aus meinem Herzen gebietet - dich streicheln in unermessliche Weite - dich umarmen, wie ein Baum und wie es nur Menschen füreinander tun können, die sich ihres Liebeskerns bewusst sind und nichts voneinander fordern.

In Welten hinabzutauchen, die von der Schönheit der Seele singen, macht diese Begegnungen aus. Lasse dich treiben und fallen in Momente, die dich erheben und etwas Beglückendes durch und durch erfahrbar werden lassen. Lass uns tanzen im Wasser - verspielt - frei und atemerhebend schön. Spielen, wie zu paradiesischen Zeiten. Holen wir das Lebendige in unsere Welt zurück!

Wie fühlt es sich an, in ein Bad aus Liebe & Geborgenheit einzusinken ~ sich dafür unendlich viel Zeit zu gönnen ~ um sich in der eigenen wahren Natur zu erfahren? Magst du dir vorstellen wie es ist, dich in einen Delfin zu verwandeln? Komm jetzt mit mir, auf eine kleine Reise in ein 35 Grad warmes Schwimmbecken. Das Wasser reicht dir bis zum Bauchnabel und wir stehen uns nun gegenüber, einander an den Händen haltend. Für eine Weile schauen wir uns in die Augen & freuen uns schon auf diese schöne Begegnung. Fühlst du dich auch so wohl im warmen Wasser?

Eine Zeit wie diese bietet dir die Möglichkeit, dein Leben ganz neu abzustimmen, auf das Wahre - auf das Göttliche - auf das Spielerische Sein, von dem dein Wesen träumt. Um zu geniessen. Um zu verankern. Um dich für das Wesentliche zu entscheiden.

Sinke mit mir voller Leichtigkeit in die Tiefen dieses „Meeres" ein & lasse dich fallen, um in verspielter Freude wieder und wieder deiner echten Natur gerecht zu werden. Du beginnst, dich wieder zu spüren, in dem, was sich langsam entfalten möchte. Wir erschaffen eine Atmosphäre, in der natürliche Schönheit erkannt und geehrt werden darf. Zeit & Muße, für eine neue Beziehung zu sich selbst & dem Leben. Lasse dich erstaunt sein, von deiner eigenen Natur! Gehe in achtsamen Berührungen auf und erlaube dir, dich darin in pure Schönheit zu verwandeln. Du erkennst bereits, wie einzigartig du bist.

Geschenke der Liebe, die zueinander gefunden haben. Warmes Wasser & wir gleiten wie Delfine aufeinander zu, berühren uns leicht & verspielt. Du bist hier, um in dieser einzigartigen Weise mit mir zu kommunizieren. Wir öffnen uns wirklich für eine wahrhaftige Begegnung von Mensch zu Mensch - von Seele zu Seele.

Du kannst getrost mir all das mitteilen, was dir diesbezüglich auf dem Herzen lastet. Auch mir wäre es angenehm, wenn du mir erlaubst, dass ich dir meine Bedenken mitteilen darf. Ich möchte vorher mit dir ganz genau klären, was erlaubt und was tabu ist. Bei unserem Zusammensein lebt die Erfahrung auch von deiner und meiner Bereitschaft, uns aufeinander einzulassen. Das mag zwar in den meisten Fällen einfach wie von selbst geschehen, kann jedoch auch mal so ziemlich daneben liegen und das ist auch nicht schlimm. Schauen wir doch einfach, ob die Chemie passt. Manches zieht sich einander an. Anderes hat erst noch einen Weg zueinander zu finden. Ein Gefühl der Freude ist der beste Anfang.

Dafür brauchen wir lediglich unserem Wohlgefühl zu folgen. Du lauscht der Melodie meiner Stimme und es ist dir, als könntest du bereits in ein Bad aus reinem klaren Wasser mit mir versinken. Dein Körper dehnt sich wohlig darin aus & lässt dich allmählich eins mit deinen schönen Empfindungen werden. Einander gegenüber stehend beruhigt sich unser Atem. Das Wasser lässt uns weicher werden. Langsam kommen wir wieder und wieder aufeinander zu, die Hände des anderen haltend. Könnte es nicht auch schön sein, dich in süßer Geduld zu üben?

Ich liebe es, dich auf diese Weise anzusprechen, denn es ist eine mir durch und durch vertraute Art des Berührens, die mich in einen Zustand bringt, in dem ich reines Berühren und Streicheln bin, als würden sich dabei die Welten verbinden und Dinge gesagt werden können, zu denen unsere menschliche Sprache nicht ausreicht. Gerne kannst du davon auch jenen erzählen, von denen du intuitiv weißt, dass dies ansprechend für sie ist. Nichts ist schöner, als deine Freude zu teilen.

Wärmende Wogen laden uns immer wieder zum Verweilen ein. Und wir tauchen hinab in eine Geborgenheit schenkende Umarmung. Dies ist eine Einladung für dich!

Es ist schön, deine Wange zu streicheln und dich zu etwas einzuladen, bei dem sich alle meine Zellen freuen. Zärtlichste Gedichte verknüpfen sich damit, weil du diesen Ozean der Sanftheit ersehnst. Wonnen breiten sich für uns aus! Erlaube dir zu jener Delfinin zu werden, für die das Spielen reinstes Entzücken ist. All das Unsinnige löst sich von dir ab und übrig bleibt ein liebendes Selbst.

Dankbar verneigen wir uns voreinander, das Lächeln in den Augen sehend. In Augenblicken wie diesen, willst du nur noch zu deiner wahren Natur erwachen. Ein Bad für die Seele & dein ganzes Sein.

 

 

Schmetterlingsflügel streicheln und umarmen dich. Du spürst die Wärme & Geborgenheit in deinem Kokon. Gehalten in einem zärtlichen unendlichen Gedicht, das vom Lied der Liebe spricht. Sich weitende Gedanken, in unerschöpflicher Ruhe. Gehalten und sicher in einem Zustand wohligen Geniessens verweilend. In sanften Wellen, entspannenden Flüsterns. Einem zärtlichen Erinnern, in dem wir endlos schwelgen.

Du darfst es dir bereits vorstellen und spüren, wie du von der Wärme getragen bist. Erlaube dir auch mit dem Gedanken zu spielen, wie es sich anfühlen würde, wenn wir dieses Erlebnis zu zweit - zu dritt oder zu viert erfahren. Ist es nicht wunderbar, diese Freiheit zu spüren!

Berührt von Worten lässt du dich darauf ein, dich in den Tanz der Ausdehnungen hineinfallen zu lassen und erlaubst dir weicher und fliessender zu werden. Ich habe selber gelernt, mich diesem Augenblick hinzugeben und so helfen wir einander uns zu entspannen und füreinander da zu sein. Wunderbar lösen sich die alten Überzeugungen von uns ab und wir verbinden uns in einem Gesang unserer Herzen.

Du bist so schön, in deinem puren Erlauben - in deiner völligen Hingabe in dein Sein. Mich dir in diesem Spielen zu zeigen, offenbart dir mein Kostbarstes, mein wirklichstes Selbst - all das, was in der Schatzkammer des Herzens verborgen liegt und danach ruft, gelebt zu werden.

Ich freue mich schon auf dich.

 

 

 

 

 

 

nach oben